DIE ERFINDUNG DES WELTKULTURERBES

Unser natürliches und kulturelles Erbe sind zwei unersetzliche Lebens- und Inspirationsquellen. So außerordentliche und verschiedenartige Orte wie die wilden Weiten der afrikanischen Nationalparks, die ägyptischen Pyramiden, das Große Barriereriff Australiens bilden das Erbe unserer Welt.

Was das Besondere dieses Konzeptes des Welterbes ausmacht, ist die Universalität dieser Anwendung. Die Orte des Welterbes gehören allen Völkern der Welt, ohne Rücksicht auf das Gebiet, auf dem sie sich befinden.

Die Ausstellung „Die Erfindung des Welterbes“ versucht so, zu seinem Erhalt beizutragen und es allen mit größtem Respekt bekannt zu machen, indem es den Wert und die Wichtigkeit der Orte oder das Gut, die zum Welterbe gehören aufzeigt.